Monaco

27. Mai

Monaco ist 3,2 Km lang und 190ha groß. Das Fürstentum verwaltet ein Vermögen von 90 Mrd. Euro. Es befinden sich an die 40 Großbanken hier. Im kleinsten Staat Europa rollen 360 Rolls Royce über die Straßen. An die 4 000 Millonäre wohnen hier sowie zahlreiche Prominente in den Luxusappartements. Bankzinsen, Mieteinnahmen sind steuerfrei und auch keine Einkommensteuer wird nicht erhoben. Die Staatseinahmen kommen aus Umsatzsteuer, Zollgebühren, Briefmarken und den Gewinn des Spielcasinos.

Nach dem Frühstück geht Roswitha mit Reiseführer und Kammera zu den Sehenswürdigkeiten von Monte Carlo. Im Hafen standen noch die Tribünen und die Boxenstraße war noch erkennbar vom Gran Prix.

 

Gehe auf der Rennstrecke  entlang durch den Tunnel zum Casino, wo sich auch die Oper befindet.

wurde 1878 von Charles Garnier errichtet, dem Architekten der Pariser Oper.

gleich neben den Casino ist die Nobelherberge Hotel Paris mit 182 Zimmern und 74 Suiten wurde 1863 als Hotel eröffnet und 1874 Einweihung des Weinkellers , der größte der Welt.

 Hinten auf der großen Terrasse mit Park hat man einen schönen Blick auf den Felsen und in den Hafen.

  über die Terrasse geht es hinunter zum Hafen und hinauf auf den Villenfelsen. Dort befindet sich das Meeresmuseum eröffnet im Jahre 1910 vom Hobby Wissenschaftler Fürst Albert I. Zu sehen sind Wal- und Haifischskelette, Meeresfische in 90 Aquarien.

weiter zur Kathedrale Notre- Dame-Immakuleè erbaut Ende des 19. Jhdt. in neoromanischen Stil. Hauptatraktion sind die Gräber von der Fürstin Cracia Patricia und gleich daneben von Fürst Rainer III

am steilsten Punkt des Felsenn befindet sich der Fürstenpalast der Grimaldis aus dem 13. Jhdt. erbaut von Palais Princier.

am Nachmittag besuche ich noch das Oltimer Museum vom verstorbenen Fürsten Rainer III. In der Halle befindenn sich 100 Exponaten. Darunter eine Lincoln von 1928, Maserati, Jaguars, Ferraris, Rolls Royce und Bentleys.

am Abend fahren wir mit dem Bus ins Casino, Norbert hat sein Spiel-Limit verloren. Roswitha hat den Verlust von Norbert wieder zurück gewonnen.

28. Mai

Roswitha geht noch den Rosengarten von Monte Carlo besuchen. Danach legen wir ab und fahren nach Nizza . Müssen nach 3 Sm wieder umkehhren, Norbert hat die Bootspapiere im Marinebüro vergessen.